IT-PROTECT: Neuer Tarif und neue Bedingungen

Die Betriebshaftpflicht für IT-Dienstleister sichert Ihre Kunden jetzt noch besser gegen Haftpflichtrisiken ab. Die VHV hat zum 01.01.2013 die IT-PROTECT umfangreich verbessert.

Vereinfachte Tarifierung, verbesserter Versicherungsumfang und günstige Beitragssätze: Die neue IT-PROTECT bietet Ihren Kunden optimalen Versicherungsschutz und ist jetzt noch übersichtlicher.

Die Struktur wurde an die BAUPROTECT 2012 und die HHG-PROTECT 2012 angepasst. Ein besonderer Vorteil für Ihre Kunden: Neue IT-spezifische Deckungselemente, wie Re-Implementierungskosten, sind jetzt in der IT-PROTECT enthalten. Alle Änderungen sind bereits in der Tarifierungssoftware VOKIS mit dem Release 51 Ende Dezember umgesetzt worden.

Neuerungen für das Neugeschäft und Vertragsumstellungen

NEU Re-Implementierungskosten

Abgesichert sind jetzt Ansprüche aufgrund endgültig fehlgeschlagener Implementierung der vom VN hergestellten und gelieferten Software in bereits bestehende Hardware.

Ausgleichsfähig sind:

  • Kosten für die Mehrarbeit des Personals des Auftraggebers
  • Mehrkosten aus der Beauftragung eines Dritten zur Beseitigung der bereits implementierten Software.

NEU Umweltschadensversicherung und PHV KLASSIK-GARANT inklusive

  • Erweiterung um die Umweltschadensversicherung mit Zusatzbaustein 1
  • PHV KLASSIK-GARANT mit Leistungs-Update-Garantie

Die IT-PROTECT wurde durch die Aufnahme neuer Ausschlüsse an neue IT-Risiken angepasst. So besteht zum Beispiel kein Versicherungsschutz für Tätigkeiten als Anbieter von Cloud-Computing.

Weitere Änderungen können Sie der Produktübersicht entnehmen.

Neue Einatzgebiete

Versicherungssummen und Selbstbehalt

Vereinfachte Tarifierung

Aktuelle Druckstücke