Wichtige Ergänzung: Abfrage der Kilometerstände

Die Kilometerabfrage-Aktion der VHV ist in vollem Gange. Viele Kunden haben uns die gewünschten Daten bereits zugesandt. Aber: Bei manchen wirft die Aktion Fragen auf. Damit Sie Ihre Kunden optimal über die Hintergründe informieren können, haben wir einige Infos zusammengestellt.

In den vergangenen Tagen haben wir einigen Ihrer Kunden ein Anschreiben zukommen lassen - mit der Bitte, uns den Kilometerstand und die jährliche Fahrleistung mitzuteilen. Details zu dieser Aktion finden Sie im folgenden Beitrag:

Es haben sich jetzt einige Fragen ergeben, die wir hier beantworten.

Frage 1: Ankündigung der Umstellung in die höchste Fahrleistungsklasse. Weshalb dieser deutliche Hinweis?

VHV Kfz-Privat: Faire Bemessungsgrundlagen für faire Tarife

Selbstverständlich ist es nicht die Absicht der VHV, diese höchste Klasse als Grundlage zu nehmen, wenn die Fahrleistung Ihrer Kunden darunter liegt.

Grund für unsere deutlichen Worte war eine ähnliche Anschreibeaktion in 2011, bei der wir nicht so deutlich auf die Folgen hingewiesen haben. Für den Fall, dass Sie mit Kritik zum Anschreiben konfrontiert werden, sollten Sie daher Folgendes wissen – und können so eventuellen Verärgerungen Ihrer Kunden besser begegnen.

  • Verbraucherverbände haben uns in 2011 kritisiert, weil nicht so deutlich auf die Folgen der Nichtreaktion hingewiesen wurde. Das heißt: Mit der aktuellen Aktion erfüllt die VHV in erster Linie die Anforderung der Verbraucherverbände.
  • Erinnerungsschreiben verursachen allen Kunden Zusatzkosten in Form erhöhter Beiträge. Um zuverlässige Kunden nicht zu belasten, haben wir gleich im ersten Schreiben auf die Rechtsfolgen hingewiesen. So konnte auf Erinnerungsschreiben verzichtet werden.

Frage 2: Umstellung rückwirkend zum 01.01.2013 - auch dann, wenn der Kunde sich meldet?

Kilometerstandsabfrage: Kein Grund zur Sorge!

Um rückwirkende Änderungen brauchen sich Ihre Kunden ebenfalls keine Gedanken zu machen. Grundsätzlich werden alle Änderungen ausschließlich zum Ablese-/Meldedatum durchgeführt. Die einzige Ausnahme: Bei Nichtreaktion erfolgen die Umstellungen rückwirkend zum 01.01.2013. Dies sehen die Bedingungen so vor.