Plus an Sicherheit: NRV Firmenvertrags-Rechtsschutz

Wird ein Dritter geschädigt, kann es für Geschäftsinhaber schnell teuer werden. Zwar deckt die Betriebshaftpflicht den Schaden ab, doch folgt eine Anklage, können sich Anwalts- und Gerichtskosten rasch summieren – gut, wenn dann der Firmenvertrags-Rechtsschutz der NRV greift.

Aus einer kleinen Nachlässigkeit kann schnell eine Anklage werden: Ein Mitarbeiter verstößt gegen bestehende Umweltgesetze oder verletzt bei der Ausübung seiner Tätigkeit einen Dritten. Tritt ein solcher Fall ein, folgt zwangsläufig ein Ermittlungs- oder Strafverfahren. Gewerbetreibende und Geschäftsinhaber haften dann persönlich. Die Firmenvertrags-Rechtsschutz der NRV sichert solche Risiken optimal ab – damit können Ihre Kunden rechtlichen Auseinandersetzungen gelassen entgegen sehen.

Ein weiteres Plus: Diese Versicherung kann als Betriebsausgabe steuerlich geltend gemacht werden.


Umfangreicher Schutz: Die NRV bietet mehr

In der Regel kommen Rechtsschutzversicherungen für die Anwalts-, Gerichts-, Gutachter- und Sachverständigenkosten oder Kostenvorschüsse, die zur Wahrnehmung rechtlicher Interessen notwendig sind, auf.

Mögliche Streitigkeiten aus den Rechten und Pflichten in Zusammenhang mit Auftragsverhältnissen, z. B. sogenannte Mängelrügen, werden von vielen Rechtsschutzversicherern ausgeschlossen.

Mit dem Firmenvertrags-Rechtsschutz erweitert die NRV den Rechtsschutz Ihrer Kunden um diesen wichtigen Baustein. Die NRV bietet für bestimmte Berufsgruppen den Firmenvertrags-Rechtsschutz - auch Berufs-Vertragsrechtsschutz genannt - an.


Zur Unterstützung für Ihre Akquise: Beispiele aus der Praxis

Ihr Kunde verlangt vom Auftraggeber seinen Lohn für die erbrachte Leistung. Der Auftraggeber ist jedoch der Auffassung, dass die Leistung mangelhaft ausgeführt wurde und verweigert die Zahlung. Es kann zum Rechtsstreit kommen, weil...

...der Auftraggeber Nachbesserung verlangt oder den Preis mindern möchte.

...er die Rückabwicklung des gesamten Auftrages möchte.

...er die Anzahlung erstattet haben möchte oder auch Schadenersatz verlangt und eine andere, teurere Firma beauftragt.

Das leistet die Firmenvertrags-Rechtsschutz der NRV

Sichern Sie Ihre Kunden jetzt mit dem Firmenvertrags-Rechtsschutz ab. Die Versicherung gilt für viele Berufsgruppen – als Zusatzpaket zum Privat-, Berufs- und Verkehrs-Rechtsschutz für Selbstständige oder als Spezial-Rechtsschutz für Firmen gemäß § 28 NRV 2014 PLUS.


Auf den Firmenvertrags-Rechtsschutz der NRV können sich Ihre Kunden verlassen, denn er bietet:

  • die Absicherung der gerichtlichen Interessenwahrnehmung aus schuldrechtlichen Verträgen über Warenlieferungen und/oder Dienstleistungen in unmittelbarem Zusammenhang mit der im Versicherungsschein bezeichneten Tätigkeit 
  • die Absicherung von Gerichtsverfahren mit 500 EUR Selbstbeteiligung je Rechtsschutzfall und Streitwertuntergrenzen von 1.500 bis 5.000 EUR, je nach Branche
  • Absicherung nicht nur für vereinzelte Branchen. Es können sich alle Betriebe des Baunebengewerbes und viele weitere ausgewählte Branchen mit dem Firmenvertrags-Rechtsschutz absichern.

Beachten Sie dabei, dass Streitigkeiten aus Versicherungsverträgen und Handelsvertreterrecht ausgeschlossen sind.

Weitere Infos zum Leistungsumfang, zu den versicherbaren Berufsgruppen, Beiträgen und dem Deckungskonzept können Sie sich hier herunterladen:

Details zur Firmenvertrags-Rechtsschutz

Tipp: Machen Sie Ihre Kunden auch auf JURCASH aufmerksam – den professionellen Inkassoservice ohne zusätzlich Versicherungsprämie, falls offene Rechnungen nicht gezahlt werden.

Nutzen Sie die Firmenvertrags-Rechtsschutz für Ihre Akquise und lassen Sie Ihre Kunden von den Vorteilen eines optimal aufeinander abgestimmten Deckungskonzeptes profitieren!