Datenschutz umgesetzt: Das ändert sich in Vokis

Der „Code of Conduct (CoC) Datenschutz“ ist eine Selbstverpflichtung der Versicherungswirtschaft, um die aktuellen Gesetze zum Datenschutz versicherungsspezifisch zu befolgen. Die VHV Gruppe ist diesem CoC beigetreten – und hat sich damit verpflichtet, dessen Regelungen bis spätestens zum 31.12.2016 vollständig umzusetzen. Wichtig zu wissen: Für  Unfallversicherungen gelten besondere Regelungen. Details zum Datenschutz der VHV Unfall finden Sie hier!

Was ändert sich in Vokis durch den CoC?

Jeder Mensch muss nach dem Datenschutz vor der Erhebung seiner Daten über ihre Verwendung informiert werden. Die VHV Gruppe hat dazu die Datenschutzhinweise für ihre Kunden infolge des Beitritts zum CoC neu gestaltet.

Diese Datenschutzhinweise müssen unsere Kunden vor der ersten Datenverarbeitung (also in der Regel im Antragsprozess) zur Kenntnis nehmen. Dafür hat die VHV in allen Produkten Änderungen vorgenommen, die in Vokis beantragt werden können.

Bitte beachten Sie:

  • Soweit Sie Ihren Kunden die Verbraucherinformationen bereits bei der Beantragung regelmäßig aushändigen, ändert sich für Sie nichts. Die VHV hat die neuen Datenschutzhinweise in alle Verbraucher- und Kundeninformationen integriert.
  • Wenn Ihr Kunde auf die Aushändigung der Verbraucherinformation verzichtet, müssen Sie in Zukunft dem Kunden die Datenschutzhinweise zur Kenntnis bringen und dies in Vokis entsprechend bestätigen. Andernfalls ist kein maschineller Versand des Antrages und auch kein Ausdruck mehr möglich.

Die Aushändigung der Datenschutzhinweise wird gegenüber dem Antragsteller auf dem Antrag kommuniziert. Zudem erfolgt beim Ausdruck des Antrages und auch des Angebotes ebenfalls ein Ausdruck der Datenschutzhinweise.


Besonderheit: VHV Unfall

In der Unfallversicherung werden neben ganz normalen personenbezogenen Daten auch noch Gesundheitsdaten von der VHV erhoben und verarbeitet. Der CoC verlangt bei der Erhebung dieser Daten eine besondere Einwilligung- und Schweigepflichtentbindungserklärung (ESE Unfall). Diese Erklärung muss jede versicherte Person der Unfallversicherung unterschreiben.

Auch für die ESE Unfall gibt es Änderungen in Vokis.
Als Makler haben Sie in Zukunft zwei Möglichkeiten:

  • Sie behalten die unterschriebene ESE Unfall bei Ihren Unterlagen und bestätigen uns in VOKIS, dass sie Ihnen unterschrieben vorliegt. 
  • Sie laden die unterschriebene ESE Unfall im Rahmen des Antragsprozesses in VOKIS hoch und schicken sie uns damit zu. 

Wenn Sie die ESE bei sich archivieren, beachten Sie bitte, dass diese aufbewahrt und auf Verlangen des Versicherers vorgelegt werden muss, solange Ansprüche aus dem Versicherungsvertrag geltend gemacht werden können. 

Als Mehrfachagent bieten wir Ihnen aus rechtlichen Gründen ausschließlich die Upload-Funktion an.