Schäden an bauseits gestelltem Material: Wir leisten!

Bearbeitungsschaden oder Erfüllungstatbestand? Viele Versicherer berufen sich bei Schäden an bauseits gestelltem Material auf den Erfüllungstatbestand und leisten nicht. Als Bauspezialversicherer schafft die VHV Klarheit und kommt für diese Schäden auf.

Turbulent geht es rund um das Thema „Schäden an bauseits gestelltem Material“ zu. Liegt ein Bearbeitungsschaden oder ein Erfüllungstatbestand vor? Je nachdem welcher Schaden festgestellt wird, besteht Versicherungsschutz oder eben nicht.

Nach mehreren instanzgerichtlichen Urteilen herrscht eine gewisse Unsicherheit in Bezug auf den Umfang des Versicherungsschutzes für die Fälle, in denen der Versicherungs-nehmer seitens des Auftraggebers gestellte Materialien verbaut. Diese Unsicherheit zeigt sich in einer uneinheitlichen Regulierungspraxis der Versicherer am Markt.

Als Bauspezialversicherer schaffen wir hier frühzeitig Klarheit.

Schäden an bauseits gestellten fremden Sachen – Worum geht es?


Die VHV ist für Ihre Kunden da!

Die VHV behandelt derartige Schäden künftig als Bearbeitungsschaden und gewährt somit Versicherungsschutz im Rahmen und Umfang des Vertrages. Wir werden uns nicht auf den Erfüllungsausschluss berufen.

Ihr Kunde profitiert von dem leistungsstarken Versicherungsschutz bei der VHV.