Baumeisterversicherung für Bautätigkeit in Österreich

Seit dem 1.8.2013 müssen sich Firmen und Architekten, die in Österreich am Bau tätig werden wollen, umfassend versichern. Die VHV bietet dafür die Lösung: Eine ergänzende Deckung im Rahmen der bestehenden Berufs- bzw. Betriebshaftpflicht.

Bautätigkeiten in Österreich: Das ist neu

Je nach Umsatzgröße sind bei einer Bautätigkeit in Österreich Versicherungssummen von 1 Mio. EUR bzw. 5 Mio. EUR bei 3-facher Maximierung und einem Selbstbehalt von maximal fünf Prozent dieser Summen notwendig. Hiervon ausgenommen sind Betriebe des Erdbaus.

Die Versicherung ist dem zuständigen Ministerium nachzuweisen:

  • Bei bestehender Genehmigung für Bautätigkeiten in Österreich bis spätestens zum 31.12.2013
  • Bei erstmaliger Aufnahme der Tätigkeit sofort

Ergänzende Deckung für Österreich: Die VHV sichert ab

Die VHV bietet Ihren Kunden als Bauspezialversicherer auf Anforderung in Ergänzung des bestehenden Berufs- bzw. Betriebshaftpflichtversicherungsvertrages die erforderliche Deckung für den benötigten Pflichtversicherungsschutz in Österreich.

Ist hierzu eine Versicherungssummenerhöhung oder eine Maximierungserweiterung des bestehenden Versicherungsvertrages nötig, kann diese gegen einen Zusatzbeitrag individuell zur Verfügung gestellt werden.

Bitte wenden Sie sich bei entsprechenden Anfragen an Ihren zuständigen Direktionsbeauftragten.

Details und rechtliche Grundlagen:

Zusätzliche Erläuterungen können Sie unserer Fachinformation 03/2013 entnehmen. Diese steht Ihnen hier zum Download zur Verfügung.

Fachinformation zur Baumeister-Pflichthaftpflichtversicherung Österreich