Übersicht Nächster Artikel

Individuelle Vorsorge lieber heute als morgen!

Rechtsschutz: Individuelle Vorsorge lieber heute als morgen!

Eine Pflegevorsorge kann schneller zum Thema werden als gedacht. Mit einer Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung treffen Ihre Kunden rechtzeitig die entscheidenden Vorkehrungen für den Ernstfall – mit kostenloser und individueller Unterstützung des JURCALL-Services unseres starken Partners NRV Rechtsschutz.

Das Pflegerisiko wird allgemein unterschätzt

Viele Bundesbürger setzen sich mit ihrer Pflegevorsorge nicht auseinander und denken vielmehr: Pflegerisiko, das betrifft mich nicht! Laut Bundesministerium für Gesundheit haben Anfang 2016 über 2,56 Mio. Bundesbürger Leistungen aus der sozialen Pflege-Pflichtversicherung und aus der privaten Pflegeversicherung erhalten.

Auf die lange Bank schieben – das hat noch nie funktioniert. Denn: Das Leben verändert sich dauernd. Ein Autounfall oder eine plötzliche schwerwiegende Erkrankung und dann ist es zu spät, um das veränderte Leben so zu gestalten, wie man es sich wünscht. Ein weitverbreiteter Irrglaube ist übrigens, dass der Ehepartner und / oder die Kinder im Pflegefall die Betreuung automatisch übernehmen.

Mit einer Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung sorgen Ihre Kunden für den Ernstfall vor. 

Vorsorgevollmacht

Mithilfe einer Vorsorgevollmacht ermächtigt Ihr Kunde eine oder mehrere vertraute Personen, sogenannte Bevollmächtigte, ihn in bestimmten Angelegenheiten zu vertreten, wenn er aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr selbst handeln kann.

Patientenverfügung

In der Patientenverfügung wird festgelegt, welche medizinischen Handlungen im Endstadium einer tödlich verlaufenden Krankheit oder bei ähnlichen Krankheitsbildern durchgeführt oder unterlassen werden sollen.

Erinnern Sie Ihre Kunden daran, dass beide Dokumente immer zusammengehören! Denn die Vorsorgevollmacht regelt, dass der Wille Ihres Kunden in der von ihm niedergelegten Patientenverfügung von einem Bevollmächtigten durchgesetzt wird.

Anruf bei JURCALL – kostenlos, qualifiziert und individuell!

Es ist wichtig auf die Form und den Inhalt der Dokumente zu achten, denn der Bundesgerichtshof stellt sehr hohe Ansprüche. Somit sind viele Patientenverfügungen und auch Vorsorgevollmachten anfechtbar, sofern sie nicht den Auflagen entsprechen. Umso wichtiger den Service von JURCALL zu nutzen:

  • Die von JURCALL vermittelten Anwälte beraten telefonisch zum Thema und erstellen eine Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht, qualifiziert und individuell.
  • Diese Leistung bietet JURCALL einmalig kostenfrei während der gesamten Vertragslaufzeit für den Versicherungsnehmer und den mitversicherten Lebenspartner.

Die Voraussetzungen auf einen Blick

Rechtsschutz KLASSIK-GARANT mit Baustein EXKLUSIV oder der XXL-Baustein in den Rechtsschutzprodukten Privat- und Berufs-Rechtsschutz § 25 und Rechtsschutz ab 50.