Übersicht Nächster Artikel

Zu Unrecht geblitzt? JURCALL hilft!

Zu Unrecht geblitzt? JURCALL hilft!

Geblitzt? Gefilmt? Es geht schnell und Ihrem Kunden droht der Führerscheinverlust! Das ist noch ärgerlicher, wenn der Bußgeldbescheid falsch oder inhaltlich mangelhaft ist – in diesen Fällen ist der Bescheid angreifbar. JURCALL hilft jetzt mit dem Bußgeldcheck!

Das Kennzeichen auf dem Bußgeldbescheid ist falsch? Ihr Kunde war zum genannten Zeitpunkt der Ordnungswidrigkeit gar nicht mit dem Auto unterwegs, oder der Bußgeldbescheid enthält eine falsche Adresse? Wird an der Rechtsgültigkeit der Angaben gezweifelt, bietet der JURCALL-Service unseres zuverlässigen Partners NRV Rechtsschutz ab 1. Januar 2017 schnelle Unterstützung.

So einfach geht's:

  • Zeugenbefragung, Anhörungsbogen oder Bußgeldbescheid sofort nach Erhalt abfotografieren und ohne zeitliche Verzögerung per E-Mail an blitzer@jurcall.de senden.
    Neben dem abfotografierten Bescheid sollte Ihr Kunde auf jeden Fall seinen Vor- und Nachnamen, seine vollständige Anschrift, eine Telefonnummer, unter welcher er jederzeit erreichbar ist, und seine Versicherungsnummer angeben.
  • JURCALL kümmert sich sofort darum, dass Ihr Kunde von einem unabhängigen Anwalt zum weiteren Vorgehen angerufen und beraten wird – völlig kostenfrei und ganz unabhängig vom Versicherungsumfang.
  • Ist trotz telefonischer Beratung ein Anwalt nötig? Kein Problem: JURCALL hilft auch hier und vermittelt einen unabhängigen Anwalt, wenn Ihr Kunde es wünscht.
    In diesem Fall entstehen nur Kosten für Ihren Kunden, wenn er den Verkehrsbereich nicht bei der NRV versichert hat. Ist der Bereich abgesichert, fallen keine Anwaltskosten und Gebühren an – es sei denn, es wurde ein Selbstbehalt vereinbart.