Übersicht Nächster Artikel

VOKIS: Nicht mehr auf Windows XP und Vista PC lauffähig

VOKIS: Künftig nicht mehr auf Windows XP und Vista PC lauffähig

Microsoft hat den Extended Support für das Betriebssystem Vista eingestellt und liefert somit keine Sicherheits-Updates mehr. Auch mit Firefox 53 gibt es für XP und Vista keinen sicheren Browser mehr. Lesen Sie hier, welche Auswirkungen das auf die Nutzung unserer Tarifierungssoftware VOKIS hat.

Bei der Nutzung von VOKIS oder MAX.NET arbeiten Sie mit sensiblen Kundendaten. Das macht die Verwendung von sicheren und aktuellen Betriebssystemen unumgänglich. Da Microsoft am 11. April 2017 den Extended Support für Vista eingestellt hat und somit keine weiteren Sicherheits-Updates mehr liefert, bietet das Betriebssystem keine ausreichende Datensicherheit mehr. Mit Firefox 53 gibt es auch keinen sicheren Browser mehr für XP und Vista. Und weil wir dieses Thema sehr ernst nehmen, stellen auch wir den Support für veraltete und unsichere Betriebssysteme ein. 

Das bedeutet: Mit der Einführung der Version 71 wird die VHV Tarifierungssoftware VOKIS nicht mehr auf PC mit Windows XP und Vista lauffähig sein, sondern nur noch auf PC mit Windows 7 oder höher.

Wechsel ohne Datenverlust

Bei einem Wechsel auf einen neuen PC oder ein neues Betriebssystem, müssen Sie nicht um Ihre Daten fürchten. Über eine Datenbanksicherung können Sie Ihre Daten ganz einfach auf den neuen oder aktualisierten PC übertragen. Somit haben Sie keinen Datenverlust und können mit Ihrer Arbeit da weiter machen, wo sie aufgehört haben. Benötigen Sie Unterstützung? Dann wenden Sie sich gerne an unseren Vermittler-Helpdesk. 

VOKIS und Terminalserver

Für Betriebssysteme von Terminalservern gab und gibt es generell keine Freigabe. Die Installation auf diesen Servern geschieht und geschah auf eigene Verantwortung. Auch wenn mit VOKIS eine Netzwerkinstallation angeboten wird, war diese nie für den Terminalserver-Einsatz gedacht. Bitte beachten Sie also, dass durch die Infrastruktur der VHV, der Vermittler-Helpdesk diesbezüglich auch keinen Support anbieten kann.

Updates sind unerlässlich

Um eine sichere Handhabung von Kundendaten zu garantieren, empfehlen wir Ihnen, Ihren Browser regelmäßig zu aktualisieren. Denn veraltete Systeme bergen hohe Sicherheitsrisiken.