Übersicht Nächster Artikel

Hagelschäden: So beschleunigen Sie die Regulierung

Hagelschäden: So beschleunigen Sie die Regulierung

Damit Unwetter Ihren Kunden im Sommer nicht die Stimmung verhageln, braucht es starke Nerven und schnelle Hilfe. Denn Hagelschauer und heftige Stürme können erhebliche Schäden an Autos verursachen. Mit dem Top-Service der VHV stärken Sie Ihren Kunden den Rücken – und die Dellen im Blech sind schnell vergessen.

Wenn das Wetter verrückt spielt, hinterlässt es vielerorts ein Chaos. Durch Hagel und Co. entstehen so jährlich Kosten in Milliardenhöhe. Denn: Schon ab einer Größe von zwei Zentimetern können Hagelkörner beispielsweise am Auto sichtbare Schäden hinterlassen. Mit der VHV Teilkaskoversicherung ist das Auto Ihrer Kunden gegen Schäden, die durch Hagel verursacht werden, umfassend geschützt. Wie Sie Schäden schnell und unkompliziert melden, erfahren Sie hier.

Gut zu wissen: So wird ein Hagelschaden repariert

In der Vergangenheit war die Reparatur von Hagelschäden meist mit umfangreichen und kostenintensiven Reparaturverfahren verbunden. Die Weiterentwicklung der Reparaturtechnik bietet heute in vielen Fällen die Möglichkeit, Hagelschäden materialschonend, schnell und kostengünstig zu beheben.

Durch speziell geschultes Fachpersonal werden die Hageldellen mittels Hebelwerkzeugen oder Zugvorrichtungen „sanft“ aus den beschädigten Karosseriebauteilen entfernt. Dank dieser schonenden Reparaturmethoden gelingt es häufig, Spachtel-, Schleif- und Lackierarbeiten ganz zu vermeiden.

Schadenmeldung über die Servicenummer

Alle Neuschäden können Sie ganz einfach über die Servicenummer 0511.65 50 50 25 melden. Für einen möglichst reibungslosen Ablauf geben Sie uns bitte im Schadenfall telefonisch folgende Informationen durch:

  • Versicherungsscheinnummer
  • Amtliches Kennzeichen des beschädigten Fahrzeugs
  • Rufnummer des Kunden, vorrangig die Mobil- und/oder Dienstnummer sowie Zeitangaben zur telefonischen Erreichbarkeit
  • Als Hinweis zur Schadenbeschreibung reicht „Hagelschaden“ aus

Neuschadenanlage über MAX.NET

Als Vertriebspartner bieten wir Ihnen für die Neuschadenanlage auch den Weg über MAX.NET an. Das spart Zeit und sorgt für mehr Übersichtlichkeit. Der große Vorteil: Die Schadenanzeige in MAX.NET garantiert, dass alle notwendigen Informationen vorliegen, um eine effiziente Bearbeitung für Ihre Kunden sicherzustellen.

Die Top-Services der VHV bei Kumulschäden

  • VHV-Sachverständige oder unsere Kooperationspartner begutachten den Schaden vor Ort.
  • Für die Reparatur vermitteln wir Spezialbetriebe für Hagelschäden.
  • Wir punkten besonders mit einer schnellen Terminvergabe für die Besichtigung.
  • Dank vorheriger Terminvergabe entstehen bei zentral organisierten Sammelbesichtigungen keine langen Wartezeiten.

Ist ein Fahrzeug – zum Beispiel auf Grund einer zersplitterten Frontscheibe – nicht mehr fahrbereit, prüfen wir in Absprache mit Ihrem Kunden die Möglichkeit einer Teilreparatur. Unsere Glaspartner helfen Ihnen – so sind Ihre Kunden schnell wieder mobil. Sollte sich bei der Besichtigung herausstellen, dass beim Fahrzeug insgesamt ein Totalschaden vorliegt, erfolgt eine Verrechnung der Teilreparatur.

Vier Tipps für eine schnelle Regulierung vor Ort

Ihre Kunden sollen so schnell wie möglich wieder mobil sein. Damit können Sie bzw. Ihre Kunden die Regulierung vor Ort beschleunigen:

  1. Ihr Kunde muss den Fahrzeugschein/die Zulassungsbescheinigung griffbereit haben.
  2. Das Fahrzeug sollte in sauberem Zustand (gewaschen) vorgeführt werden. So können Gutachter Hagelbeschädigungen leichter erkennen.
  3. Falls vorhanden, ist bei der Besichtigung ein Vorgutachten zu einem unreparierten Hagelschaden bzw. eine Rechnung zu bereits durchgeführten Reparaturen vorzulegen.
  4. Nutzen Sie bzw. Ihre Kunden die Möglichkeit der Sammelbesichtigung und der Regulierung vor Ort. Sammelbesichtigungsaktionen passen wir fortlaufend der aktuellen Situation an.