Übersicht Nächster Artikel

Wenn es Schäden nur so hagelt …

Wenn es Schäden nur so hagelt …

Putz splittert, Rollläden zerbersten und jede Menge Glas bricht: Hagel ist das wohl risikoreichste Naturereignis. Denn es entstehen nicht nur Schäden beim Aufprall der Körner. Auch eine anschließende Durchfeuchtung schadet Materialien und Inventar. Wie die VHV schützt und was Sie Kunden mit auf den Weg geben sollten? Das lesen Sie hier.

Enorme Schäden an Häusern

Zahlreiche Videos und Schadenberichte aus dem Jahr 2019 machen deutlich: Hagel hat eine besondere Durchschlagskraft ­– und das im wahrsten Sinne des Wortes. Oftmals tritt Hagel mit starken Stürmen auf, was bedeutet, dass die Hagelkörner noch einmal beschleunigt unterwegs sind. Faustgroße Löcher in Fassaden und Dächern können die Folge sein und gerade an empfindlichen Solar-Technologien entstehen große Schäden. Dabei gilt selbstverständlich: Je größer die Hagelkörner, desto größer der Schaden. Wie hoch das Risiko mit wachsender Größe wird, zeigt eine GDV-Grafik:

Hausrat bleibt nicht immer im Trockenen

Auch nicht zu unterschätzen: Starker Hagel kann im ungünstigsten Fall Dachfenster, Planen und Co. durchschlagen. Das Unwetter tobt dann ganz schnell auch im Inneren eines Hauses, verwüstet Einrichtungsgegenstände und durchfeuchtet das Inventar.

Tipp: Prävention durch bauliche Maßnahmen

Besonders, wenn Sie Kunden beraten, die gerade bauen wollen oder mit dem Gedanken spielen, ihr Gebäude zu sanieren oder umzubauen, sollten Sie ihnen den Tipp geben, den Hausbau gleich so zu planen, dass Hagelschäden weniger schnell entstehen können. Es gibt nämlich durchaus Baumaterialien, die sich als widerstandsfähig gegen Hagel erwiesen haben, dazu zählt auch hagelresistentes Glas. Auch für Solaranlagen gibt es Schutzmembranen. Gerade in Regionen, in denen es häufiger zu starken Unwettern kommt, können somit viele Schäden verhindert werden. Raten Sie Ihren Kunden also, sich bei ihrem Bauunternehmen oder Handwerker über die Möglichkeiten zu informieren.

Hausrat- und Wohngebäudeversicherung: Unser starkes Team

Natürlich kann im Zweifelsfall aber auch die beste Prävention nicht komplett verhindern, dass Schäden am Haus und auf dem Grundstück entstehen. Für diesen Fall sollten sich Ihre Kunden auf eine wasserdichte Kombination aus Hausrat- und Wohngebäudeversicherung verlassen können. Sind beide Versicherungen bei einem Anbieter abgeschlossen, ist die Schadenbearbeitung gleich umso einfacher ­– gerade wenn Gebäude- und Hausratschäden zusammenhängen. Außerdem sinnvoll: Der Abschluss des Zusatzbausteins Glas.

Infomaterial zur VHV Hausrat und Wohngebäude

Prospekt Hausratversicherungen

Prospekt Hausratversicherungen

  • Stand: 01.01.2019
  • Nummer: 650.0031.14
  • Größe: 505 KB
  • Seiten: 6

Bitte Bestellmenge auswählen:

Produktübersicht Hausratversicherung

Produktübersicht Hausratversicherung

  • Stand: 01.01.2019
  • Nummer: 650.0031.15
  • Größe: 183 KB
  • Seiten: 2

Bitte Bestellmenge auswählen:

Prospekt Wohngebäudeversicherung

Prospekt Wohngebäudeversicherung

  • Stand: 01.02.2014
  • Nummer: 660.0031.22
  • Größe: 215 KB
  • Seiten: 6

Bitte Bestellmenge auswählen:

Produktübersicht Wohngebäudeversicherung

Produktübersicht Wohngebäudeversicherung

  • Stand: 01.12.2016
  • Nummer: 660.0031.23
  • Größe: 151 KB
  • Seiten: 2

Bitte Bestellmenge auswählen: