VHV Partner
Startseite

Hannoversche: Leistungsupdates für die Risikolebensversicherung

Gute Nachrichten von der Hannoversche: Drei beliebte Vertriebsaktionen zur Risikolebensversicherung werden nun dauerhaft ins Leistungsportfolio aufgenommen, ebenso wie einige Neuerungen. Womit Sie ab dem 9. September 2023 bei Ihren Kunden punkten können, erklären wir Ihnen hier.

Drei beliebte Aktionen nun dauerhaft

Die große Beliebtheit ihrer Vertriebsaktionen für die Risikolebensversicherung war für die Hannoversche ausschlaggebend dafür, die Angebote standardmäßig ins Portfolio aufzunehmen. So gelten ab dem 9. September 2023 folgende Verbesserungen dauerhaft:

 

Vorgezogene Todesfallleistung im Basis-Tarif

Beträgt die Lebenserwartung des Versicherungsnehmers aufgrund einer schweren Krankheit weniger als zwölf Monate, profitiert er künftig von einer vorgezogenen Todesfallleistung von 100 Prozent – und das bereits im Basis-Tarif. Zuvor betrug die vorgezogene Todesfallleistung 25 Prozent. 

 

Erhöhung des vorläufigen Versicherungsschutzes

Schon bei der Antragsprüfung sind Ihre Kunden bei der Hannoversche abgesichert – und das in Zukunft dauerhaft mit noch höheren Summen:

  • im Basis-Tarif mit bis zu 200.000 Euro
  • im Plus-Tarif mit bis zu 250.000 Euro
  • im Exklusiv-Tarif mit bis zu 300.000 Euro

 

Verlängerte Widerrufsfrist

Die Widerrufsfrist für Ihre Kunden beträgt künftig 60 statt 30 Tage.

Neuer Baustein zur Pflegeabsicherung

Viele Menschen – sicher auch zahlreiche Ihrer Kunden – pflegen ihre Angehörigen zu Hause. Doch was, wenn der Versicherungsnehmer verstirbt? Damit pflegebedürftige Angehörige auch im schlimmsten Fall abgesichert sind, bietet die Hannoversche im Todesfall des pflegenden Versicherungsnehmers zukünftig eine um zehn Prozent erhöhte Versicherungssumme. Dieser komplett neue Baustein ist ebenfalls ab dem 9. September 2023 sowohl im Tarif Plus als auch im Tarif Exklusiv verfügbar.

Verbesserte Erhöhungs- und Nachversicherungsgarantien

Auch ihre Garantieleistungen optimiert die Hannoversche zum 9. September 2023 und bietet Kunden damit noch mehr Flexibilität. Zukünftig können Sie in Ihrer Akquise mit folgenden Highlights überzeugen:

  • Verlängerung der Frist nach Eintritt des Ereignisses: Sie und Ihre Kunden haben nun zwölf statt sechs Monate Zeit, um etwaige Lebensveränderungen im Rahmen des Jahresgesprächs abzusichern.
  • Anpassung der absoluten Höhengrenze: Je Erhöhung können nun 50.000 Euro statt 30.000 Euro abgeschlossen werden. Insgesamt steigt die Summe dabei von 100.000 Euro auf maximal 150.000 Euro.
  • Neue Altersbeschränkung: Die versicherte Person kann bis zum Alter von 50 Jahren und zusätzlich in den ersten fünf Jahren ihre Versicherungssumme anpassen. So bleiben Kunden auch im höheren Alter flexibel.  
  • Neue Ereignisse kommen hinzu: Ändern sich bei Ihrem Versicherungsnehmer die Lebensumstände durch gewisse Ereignisse, können sie dies ganz unkompliziert nachversichern lassen. Dazu gehören: der Tod des Ehepartners oder Lebenspartners, die Installation inklusive Finanzierung einer Solaranlage und die Renovierung inklusive Finanzierung nach KfW-Standard.  
  • Bau- und Hochzeits-Bonus: Statt 30.000 Euro sind künftig bis zu 50.000 Euro versicherbar.
  • Kinder-Bonus: Auch dieser Bonus steigt. 100.000 Euro statt der bekannten 30.000 Euro sind nun versicherbar.

Beitragsstundung

Im Bereich der Beitragsstundung passt sich die Risikolebensversicherung der Hannoversche ebenfalls flexibel den Lebensumständen der Kunden an. So können Ihre Kunden ab dem 9. September 2023 eine Beitragsstundung von zwölf Monaten erwirken, wenn kein besonderes Ereignis vorliegt. Im Fall von Pflege, Elternzeit oder Sabbatical erhöht sich der Zeitraum sogar auf 24 Monate.